Mobile & Cloud: Ihr SIVAS.ERP von morgen

Unser SIVAS.ERP von morgen - SIVAS.ERP in der Cloud

Mobile & Cloud:
Ihr SIVAS.ERP von morgen


Mobilität und Flexibilität am Arbeitsplatz gehören zu den zentralen Anforderungen an ein ERP-System. Die Notwendigkeit, in der Pandemie zuhause zu arbeiten hat diesen Trend deutlich beschleunigt. Hinsichtlich Mobilität besteht unser primäres Ziel darin, ortsunabhängige Tätigkeiten als mobile Applikation bereitzustellen.

Kurz und knackig geben wir Ihnen hier einen Überblick, wo die Reise mit SIVAS.ERP kurz- und mittelfristig hingeht.

Cloud Computing

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, benötigen Unternehmen Zugang zu Technologien für Innovation, Skalierung und schnelles Wachstum. Dank fortschrittlicher, global vernetzter und fortwährend aktualisierter Systeme und Tools können Unternehmen den Zeit- und Ressourcenaufwand für die tägliche IT-Verwaltung verringern und in Wachstum investieren.

Die Notwendigkeit, in der Pandemie zuhause zu arbeiten und der Siegeszug von MS Office 365 haben u.a. den Trend zum Cloud Computing beschleunigt. Da die Reise auch im ERP-Bereich mittelfristig in diese Richtung geht, arbeiten wir an einer voll integrierten Cloud-Lösung. Das Virtualisieren von Anwendungen bietet neben der Reduzierung der Kosten für die IT-Infrastruktur auch Vorteile in Bezug auf die Verfügbarkeit von Unternehmensdaten und Prozessen.

SIVAS.ERP in der Cloud

 

Mobile ERP

Unser Ziel ist auch hier eine Erleichterung der Arbeit unserer Anwender. Wo es Sinn macht, wenn bestimmte Tätigkeiten nicht am Arbeitsplatz durchgeführt werden können, stellen wir die relevanten SIVAS-Funktionen mobil zur Verfügung, z.B. beim Wareneingang, im Lager, beim Ausfüllen von QS-Prüfplänen oder auf der Baustelle.

Konkret geht es um den erweiterten Einsatz von MDE-Geräten wie Tablet, Handy oder MDE-Geräten wie Handscannern. Auch hier steht bei uns der Branchenbezug im Vordergrund. Mit den MDE-Geräten sollen zum Beispiel auch Teile von Lagerort A auf Lagerort B umgebucht werden können. Der Anwender kann dabei die Teile, die umgebucht werden, selektieren.

Mobiler Lagerprozess mit SIVAS.ERP

 

ERP-Plattform

Im Rahmen der Umsetzung unserer „Best-of-Breed-Strategie“ haben wir die offene REST-API zu SIVAS.ERP erfolgreich am Markt eingeführt: Unser ERP kann als zentraler Daten-Hub über eine offene Schnittstelle an unterschiedliche Systeme innerhalb der IT-Landschaft angebunden werden, z.B. PLM, Webshop, Kunden- bzw. Lieferantenportale, BI-Tools, etc. Aktuell stehen hier z.B. die Anbindung an die EDI-Plattform myOpenFactory oder auch eine Webshopanbindung (z.B. Shopify) für Ersatzteile auf der Agenda.

Die im ERP gesammelten Daten werden gebündelt, weiterverarbeitet und in die nächsten Prozesse überführt, sodass prinzipiell alle Unternehmensbereiche von dem ERP-System bzw. den hier verfügbaren Daten profitieren.

ERP-System im Mittelstand

 

Huber Temperiertechnik

Leidenschaft für Temperiertechnik

Frank Rieger, Produktionsleiter bei der Peter Huber Kältemaschinenbau SE, erklärt im Interview, welche Rolle das passende ERP-System im Unternehmen spielt und an welchen Stellen Automatisierung bzw. Digitalisierung für den führenden Anbieter von hochgenauen Temperierlösungen für Forschung und Industrie am wichtigsten ist.

Weiterlesen »
Cockpit Kundenportal

Was erwartet Sie 2024 in SIVAS.ERP?

Jahresausblick 2024 mit SIVAS.ERP: Nachdem 2023 der Bereich der Beschaffung in SIVAS.ERP im Mittelpunkt stand, dreht sich 2024 alles um das Thema Service. Genauer gesagt: die Abbildung kundenorientierter Serviceprozesse im Maschinen- und Anlagenbau. Erfahren Sie mehr!

Weiterlesen »
Nach oben scrollen