Rückblick BlackForest Hackathon 2018

rückblick-hackathon-2018-offenburg-schrempp-edv

rückblick-hackathon-2018-offenburg-schrempp-edv

 

2. BlackForest Hackathon in Offenburg

40 Teilnehmer, 7 Teams, drei Tage intensives Tüfteln: Vom 12. bis 14. Oktober ist der Black Forest Hackathon in Offenburg im Technologiepark Offenburg (TPO) in die zweite Runde gegangen. Die Veranstaltung wurde organisiert und durchgeführt von der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO), der Hochschule Offenburg, dem Offenburger IT-Startup sevDesk und dem Lahrer Unternehmen schrempp edv.

Neben dem Spaß am Hacken gab es für die Teilnehmer auch Preise zu gewinnen. Für die Kategorien Business, Vision und Technik gibt es jeweils 1.000 Euro Preisgeld von den Sponsoren Volksbank in der Ortenau, sevDesk und Schrempp edv.

  • Den ersten Platz in der Kategorie Business belegte das Team Unchained
  • Gewinner der Kategorie Vision ist Trueway
  • Im Bereich Technik hat das Team One überzeugt.

Die drei Siegerteams erhalten zusätzlich zu dem Geldpreis ein halbes Jahr kostenfreien Zugang zum Co-Working-Space im Technologiepark Offenburg.

 
 



 
 

Insgesamt hatte der Hackathon in diesem Jahr über 40 Teilnehmer. „Bereits im vergangenen Jahr bei der Premiere des Black Forest Hackathon hatten wir zahlreiche starke Teams. Wir sind begeistert, dass auch die zweite Runde so ein großer Erfolg wurde“, so Prof. Trahasch. WRO-Geschäftsführer Dominik Fehringer zieht Bilanz: „Der Hackathon hat bereits zum zweiten Mal deutlich gezeigt, welch großes Potential in den Menschen in unserer Region steckt. Einige der Projekte sind sehr vielversprechend. Wir freuen uns darauf, die Teams auch in Zukunft mit unserer Gründerinitiative ‚startUP.connect‘ zu unterstützen.“

Bereits jetzt steht fest: Die dritte Runde wird 2019 folgen - schrempp edv wird wieder mit dabei sein. Weitere Infos gibt es hier.

 
Kontakt
close slider