Prozessdesigner und Workflows
schaffen Prozesssicherheit

 
 

 

Grafische Visualisierung komplexer Prozesse

SIVAS.ERP bietet einen mächtigen grafischen Prozessdesigner. Dieser dient gleichzeitig der Definition und Dokumentation aller wichtigen Prozesse. Unternehmenskritisches Prozesswissen wird dadurch transparent. Die Prozesse können in Form eines Flussdiagramms grafisch definiert werden. Es besteht die Möglichkeit formatierbare Texte an jedem Diagrammobjekt zu hinterlegen und direkt aus dem Prozessdesigner eine aussagefähige Dokumentation zu erstellen. Prozessänderungen lassen sich leicht und nachvollziehbar einpflegen. Zur konkreten Umsetzung des Prozesses im ERP können direkt aus dem Prozessdesigner Workflows erstellt bzw. bestehende Workflows verknüpft werden.

 

 
Prozessdesigner-Screenshot
 
 

Workflow

Das SIVAS-Workflow ist ein modulübergreifendes Werkzeug zur Abbildung von Geschäftsprozessen und firmeninternen Abläufen sowie zur Überwachung von Ereignissen im Unternehmen. Vorfälle wie etwa Planabweichungen, Wiedervorlagen oder Änderungen wichtiger Daten sowie Maßnahmen und Reaktionen lassen sich individuell definieren und ändern. Dabei stehen unterschiedliche Reaktionsmethoden zur Verfügung:

Meldung an einen einzelnen Anwender oder an eine / mehrere Anwendergruppen. Das Workflowmodul verwendet Datenbanktrigger oder eine Timer-Funktionalität der Datenbank. Damit ist ein Workflow nicht zu umgehen. Zur Definition eines Workflows sind keine Programmierkenntnisse notwendig. Sind beispielsweise alle Bestellungen ab einem bestimmten Wert meldepflichtig (Zweitunterschrift), erhält der Einkaufsleiter nach Erfassung einer solchen Bestellung eine Meldung über seinen Eingangskorb. Per Doppelklick öffnet sich automatisch das Einkaufsmodul und zeigt die entsprechende Bestellung an. Es können E-Mails an einzelne Anwender oder Anwendergruppen verschickt werden. Benötigte Informationen wie Auftragsbestätigungen, Zeichnungen, … können als Anhang mitgeschickt werden.

Automatische Abarbeitung von Standardfunktionen: Die Einlagerung einer Baugruppe kann z.B. die eigenständige Entnahme aller Lagerteile auslösen.

Eine Kombination der oben beschriebenen Methoden:
Zeitgesteuerter Workflow gewährleistet die Suche nach bestimmten Sachverhalten in festgelegten Intervallen, wie etwa die Suche nach Lieferscheinen, die eine Woche nach Erstellung noch nicht fakturiert wurden oder die Suche nach überschrittenen Wiedervorlagenterminen. Der untersuchte Sachverhalt und das Prüfintervall lassen sich beliebig definieren. Als Reaktion stehen wieder die oben beschriebenen Methoden zur Verfügung. Damit vermeidet SIVAS.ERP Fehler schon im Vorfeld.

 

 
Kontakt
*
*
*