Variantenmanagement & Produktkonfiguration

 
Als Varianteneinzelfertiger arbeiten wir stark CAD-gestützt. Der Produktkonfigurator von SIVAS.360 lässt uns geprüfte Varianten über den kompletten Vertriebs- und Fertigungsprozess realisieren – zufriedene Kunden und Einsparungen auf der Zeit- und Kostenseite sind das Ergebnis.

Mario Kirschenmann, IT-Leiter - Hodapp GmbH


 
 

 

„Wer seine Varianten beherrscht, der verdient Geld!“

In SIVAS.ERP werden die Produkte mit Hilfe von TOS-Logiken, Variantenstammstücklisten und Variantenstammarbeitsplänen logisch definiert. Für die Bedienung und Erstellung der oben genannten Objekte braucht der Anwender keine Programmierkenntnisse!

In SIVAS.ERP beschränken sich Varianten nicht auf die Erstellung von Auftragsstücklisten. Die Varianten werden ganzheitlich in Projektierung, Angebotserstellung, Kalkulation, Einkauf und in Konstruktion und Fertigung verwendet.

Die Produktkonfiguration im technischen Ordnungssystem (TOS) beschreibt die notwendigen Merkmale eines Teiles, einer Baugruppe oder eines Produktes vollständig. Mit Hilfe von Entscheidungstabellen, Formeln und Bedingungen lassen sich die Produkte logisch definieren.

 

Die Grundlagen der Variantenselektion bilden die Stammstücklisten und Stammarbeitspläne mit Bedingungen und Regeln. Alle möglichen Varianten einer Baugruppe werden in einer Stammstückliste erfasst. Existieren für eine Position mehrere Alternativen, lassen sich diese unter gleicher Position mit unterschiedlichen Variantennummern pflegen.

Pseudobaugruppen in der Stammstückliste helfen die Variantenvielfalt zu beherrschen. Existiert für eine Position mehrmals die gleiche Variantenauswahl in unterschiedlichen Baugruppen, lassen sich die Varianten zu einer Pseudobaugruppe zusammenfassen. Die Bedingungen und Regeln sind direkt in der Pseudobaugruppe definiert. Diese wird an Stelle der möglichen Varianten in die Stammstückliste aufgenommen. Sie verschwindet durch Auflösung in der Auftragsstückliste und lässt sich dort durch die korrekte Variante ersetzen.

Folgende Variantenstrategien können in SIVAS.360 abgebildet werden:

  • PTO - Pick To Order
  • ATO - Assemble To Order
  • CTO - Configure To Order
  • ETO - Engineer To Order

Unter Berücksichtigung der Prozesskosten wird durch eine Neuordnung der Varianten anhand der Logik von SIVAS.ERP und geschickte Konstruktion von Varianten-Baukästen die ‚time-to-market‘-Strategie des Unternehmens erfolgreich umgesetzt.



 
Kontakt
*
*
*