Inventur und Ware in Arbeit

Die Inventur ist die Grundlage für den Jahresabschluss eines Unternehmens und damit bilanzieller Ausweis der Vorräte zum Bilanzstichtag. Zudem erfüllt sie eine Kontrollfunktion hinsichtlich der korrekten Lagerbuchführung. In SIVAS.360 lassen sich Inventuren jeder Zeit erstellen. Dadurch gewinnen Sie auch unterjährig genauen Einblick in die aktuelle oder sich verändernde Vermögenssituation des Unternehmens. Die Inventur gliedert sich in zwei Teilbereiche. Das Vorratsvermögen bewertet sich über eine mengen- und wertmäßige Abrechnung der Lagerbestände.

Mit Stichtagsinventur, vor- oder nachgelagerte Stichtagsinventur und permanenter Inventur stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung. Unfertige Erzeugnisse (Ware in Arbeit) werden über zurückgemeldete Arbeitsgangzeiten und bis zum Stichtag entstandene Materialkosten bewertet. Eine Bewertung ist jederzeit zu einem bestimmten Stichtag, also auch rückwirkend möglich. Die Inventur wird einerseits in eine Zählinventur (körperliche Bestandsaufnahme) und anderseits in eine Bewertungsinventur für Lagerbestände und Aufträge unterteilt.
Inventurarchitektur:

  • Inventurdefinition
  • Inventurbücher
  • Inventurpositionen

Die Inventurbücher können automatisch durch vorgegebene Füllkriterien erstellt werden. Als Unterstützung werden Zähllisten in Kurz- und Langform angeboten. Diese Listen können parametriert mit und ohne Lagerbestand und mit und ohne Bewertungspreis gedruckt werden.

 

Zurück zur Produktübersicht


Zur oberen Seite scrollen
nach Oben