Fertigung & Arbeitsvorbereitung

Fertigung

ERP Fertigungspapiere

Grundlage des SIVAS.360 ERP Fertigungsmoduls ist eine hierarchisch aufgebaute Kostenstellenstruktur. Kapazitive Kostenstellen lassen sich über beliebig viele Ebenen zu logischen Kostenstellen verdichten. Alle Belastungsanzeigen in grafischer und tabellarischer Sicht stehen sowohl für echte als auch für logische Kostenstellen auf jeder Ebene zur Verfügung.

An jeder Kostenstelle verwalten Sie Kapazitätsdaten sowie Stundenpläne, Schichtpläne, zugeordnete Mitarbeiter und Wirkungsgrad, Stundensätze für unterschiedliche Kalkulationsarten, alternative Kostenstellen und Lieferanten.

Zur Minimierung der Auftragsdurchlaufzeiten lassen sich für wiederholt gefertigte Baugruppen Stammarbeitspläne festlegen. In den Stammarbeitsplänen können die Varianten mit logischen Bedingungen und Entscheidungstabellen gepflegt werden. Durch Berechnungsformeln kann der Benutzer jedes numerische Feld in den Arbeitsgängen beeinflussen.

Arbeitsgänge können als intern oder extern definiert werden. Die Materialzuordnung aus der Stammstückliste der Baugruppe ist bereits im Stammarbeitsplan möglich. Interne Arbeitsgänge werden für bestimmte Kostenstellen mit den entsprechenden Vorgabezeiten definiert. Extern geleistete Arbeitsgänge lassen sich schon im Stammarbeitsplan als Fremdfertigung kennzeichnen und mit einem Standardlieferanten sowie einer Wiederbeschaffungszeit versehen.
Die zugeordneten Positionen können als Lieferantenbeistellung mitgeliefert werden. Sie werden mit ihren Materialbeschaffungszeiten bei der Feinterminierung der Auftragsarbeitsgänge online terminiert.

Jedem Arbeitsgang lässt sich eine beliebige Anzahl von Prüfplänen zuordnen. Sie werden später genauso wie die internen Arbeitsgänge zurückgemeldet. Die manuell ausgefüllten Berichte können im EDM (Dokumentenmanagement) per Barcodeetiketten und OCR-Kennung automatisch zugeordnet werden (optionale Zusatzfunktion).

 

Zurück zur Produktübersicht...


Zur oberen Seite scrollen
nach Oben